Rabbi: „Unterschied zwischen Juden und Nichtjuden“ (video)

Rabbi Yosef Mizrachi

Das Wort in dem Zitat von Jesaja 40:15 bedeutet im hebräischen ganz allgemein „Nation“ oder „Volk“.

Zum Vergleich das Zitat in der Genesis (1.Moses) 25:23, wo es heißt:

„… zwei Nationen (oder ‚Völker‘) sind in deinem Leibe“ als Rebekka mit Jakob und Esau schwanger ist.

In Genesis 25:23 steht im hebräischen DASSELBE WORT, das er in Jesaja 40:15 zitiert.

Danach müßten beide – Jakob und Esau – Goy sein, also Nicht-Juden! Nun behaupten aber die Juden, sie wären Nachkommen von Jakob. Nach der Übersetzung und Definition von Rabbi Yosef wären sie dann aber SELBST Nachkommen von einem Goy.

Man sieht, wie diese Juden STÄNDIG lügen müssen, um den Schein aufrechtzuerhalten, sie wären das auserwählte Volk.

Wahr ist – die Juden sind KEINE Nachkommen von Jakob. Einige Juden sind Nachkommen von Esau, dem von Gott abgewiesenen Sohn Rebekkas und sie sind auch keine Hebräer mehr, seit sie in Babylon den Talmud angenommen haben und sich mit anderen Völkern mischten.

Die meisten Juden sind Ashkenazi (ca. 90%) und stammen von den Kazaren ab, einem kriegerischen Volk, das nichts mit dem israelitischen Volk zu tun hat, sondern einfach als Selbstzweck die jüdische Religion angenommen und keine sonstige Verbindung zu Israel hat. Heutzutage ist dieses Volk als zionistisches Judentum bekannt, ein Mischvolk!

Die wahren Nachkommen sind ein Teil derer, die damals nach Europa ausgewandert bzw. geflohen sind und das europäische Volk mit ihrer Nachkommenschaft geprägt haben. Die Juden wissen das – deshalb dieser Haß auf die weißen Nachkommen Jakob’s und David’s – UNS!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s