Bann und Sklaven zu Zeiten Jesu

1) KLEINER SYNAGOGENBANN

Ein vorübergehender (in der Regel 30 Tage dauernder) Ausschluss aus der Synagogengemeinde.

Man durfte mit der betreffenden Person weder essen noch trinken und musste 2 Meter Abstand zu ihr halten.

Die verurteilte Person musste auch einen separaten Eingang zum Tempel benutzen.

2) ERWEITERTER SYNAGOGENBANN

Während der Dauer des Verbots (das vom Gericht festgelegt wurde) wurde die Person vollständig gemieden und von wirtschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen, durfte also nicht kaufen, verkaufen oder arbeiten.

3) BIRKAT HA-MINIM

Birkat ha-minim bedeutet „Die Verfluchung von Ketzern“. Der Bann wurde von den Juden im Jahr 90 n. Chr. auch gegen Christen verhängt und bedeutete den Ausschluss aus der Religionsgemeinschaft und aus dem gesellschaftlichen Leben im Allgemeinen, unter Androhung des Todes. Man wurde sozusagen geächtet und zur Auswanderung gezwungen.

Ein Auszug aus dem Talmud zu Birkat ha-Minim:

"Mögen die NAZARIANS und die Sektierer wie in einem Augenblick untergehen. Sie sollen aus dem Buch des Lebens getilgt werden und nicht zusammen mit den Gerechten geschrieben werden. Gelobt seist Du, o Herr, der die Hochmütigen unterwirft."

Im talmudischen Hebräisch bedeutet „NOTZRI“ (ausgesprochen: „NAZI„) – wörtlich: „Anhänger von Jesus Christus von Nazareth“ – also „ein CHRIST„.


Das ZEICHEN

„Das Tragen von Masken dient nicht der Sicherheit – es ist ein Symbol der Unterwerfung“

Zur Zeit des Apostels Johannes wurden Sklaven entweder durch Brandzeichen oder durch Tätowierung gekennzeichnet. Soldaten einiger Armeen wurden ebenfalls mit einem Brandzeichen versehen, damit sie im Falle einer Desertion leicht gefunden und gefangen genommen werden konnten.

Manchmal wurde das Brandzeichen auf der Stirn angebracht, so dass es jeder sehen konnte, manchmal auf der Hand .

Das Zeichen auf der Stirn symbolisiert die Kontrolle über die Produkte des Geistes. Das Zeichen auf der Hand symbolisiert die Kontrolle über die Produkte unserer körperlichen Arbeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s